FDM (3D-Drucken)

Kunststoff-Schmelzen (FDM)

Schnelle Funktionsprototypen.



Warum Kunststoff-Schmelzen?

Kunststoff-Schmelzen oder Fused Deposition Modeling (FDM) ist ein Rapid Prototyping Verfahren zur Fertigung von Funktionsprototypen komplett aus Kunststoff, bei welchen die Ansprüche an die Oberflächengüte eine untergeordnete Priorität haben.

Einsatz von Serienkunststoffen.

Beim FDM-Verfahren wird ein drahtförmiger Kunststoff mit Hilfe einer beheizten Düse aufgeschmolzen und von dieser anschließend Schicht für Schicht auf eine dreidimensionale Struktur aufgebracht.
Hierbei können eine Vielzahl thermoplastischer Serien- kunstoffe verarbeitet werden.

Hohe Geschwindigkeit. Geringe Toleranzen.

Der wesentliche Vorteil des FDM-Verfahrens liegt in seiner hohen Geschwindigkeit bei gleichzeitig geringen Fertigungstoleranzen. Ebenfalls können bei unseren FDM-Prototypen innerhalb eines Bauteils verschiedene Materialien und Farben verarbeitet werden.
Unsere FDM-Prototypen werden vorrangig im Rahmen von Form- und Funktionstest eingesetzt.

Beispiele für Kunststoff-Schmelzen.


(zur Ansicht auf die Bilder klicken)


Unsere Dienstleistung.

RP-Verfahrensauswahl. Materialauswahl. Umsetzung.

Zur Erstellung eines Angebotes senden Sie uns bitte eine Anfrage mit folgenden Informationen:

- Firma, Ansprechpartner
- Kurze Beschreibung der Aufgabenstellung
- Gewünschtes Material bzw. Materialanforderungen
- CAD-Daten (vorzugsweise STEP)


Kosten
Rapid Prototyping Entscheidungshilfe
niedrighoch
Stabilität
Rapid Prototyping Entscheidungshilfe
niedrighoch
Genauigkeit
Rapid Prototyping Entscheidungshilfe
niedrighoch
Oberfläche
Rapid Prototyping Entscheidungshilfe
rauhglatt
Haltbarkeit
Rapid Prototyping Entscheidungshilfe
niedrighoch

Technischen Spezifikationen.

max. Bauteilgröße: 914x610x914 mm
Schichtdicke: 0.25 mm
Genauigkeit: ca. +/- 0,25 mm
min. Wandstärken: 1-2 mm
Materialien: STURM® ABS
STURM® ABS ESD
STURM® PC
STURM® PC-ABS
STURM® PC-ISO
STURM® UL 94-V0